Im Spiel am Sonntag, den 13.01.18 trafen die Falcons auf die SG Oerlenbach Ebenhausen, die man im Hinspiel auswärts deutlich mit 34:67 schlagen konnte. Also war die Zielsetzung klar, die Punkte sollten zu Hause bleiben. Die ersatzgeschwächten Falcons mussten in diesem Spiel auf ihren Starting-Five Point Guard und Center verzichten. Die Coaches konnten somit anderen Spielern mehr Spielzeit geben, die sich zuletzt im Training sehr engagiert zeigt haben.


Das Spiel startet sehr hektisch, beide Mannschaften taten sich sichtlich schwer ins Spiel zu kommen. Schließlich stand es nach 6 Minuten 6:4. Ab hier kamen die Jungs ins Spiel, durch gute Defense-Aktionen machten wir es dem Gegner sehr schwer, was folgte war ein 12:2 Run der Falcons die nun Fahrt aufgenommen hatten und das 1. Viertel mit 18:6 beendeten. Auch im zweiten Viertel, setzte man sich weiter durch, sodass man mit einer 36-13 Führung im Rücken in die Pause ging.
Zu Beginn 3. Viertel taten sich die Falcons erneut schwer, Oerlenbach kam deutlich frischer aus der Pause und nutzte seine Chancen effizient. Nach Meinung der Coaches war dies unser unsere schwächstes Viertel, dass im Einzelnen betrachtet nur mit 16:14 knapp gewonnen wurden, man ließ dem Gegner zu viel Raum und vergab speziell in diesem Teil des Spiels leichte Chancen, zudem hatte man hier und da auch etwas Pech. Alles in allem stimmte die Einstellung der Mannschaft, die trotz allem sehr engagiert arbeitete und vor allem den Gegner immer wieder durch harten Defense vor Probleme stellt.


Anschließend dominierte die Mannschaft wieder, sodass man nach einem guten Schlussspurt das Spiel mit 71:37 für sich entscheiden konnte. Nach dem Spiel zeigten sich die Coaches begeistert von der Leistung. „Die Jungs haben die Ausfälle gut kompensiert, dennoch brauchen wir noch etwas mehr Sicherheit in unserem Spiel. Gerade der Ausfall von unseres Point Guards war der Mannschaft anzumerken, wobei hervorzuheben ist das Darius einen sehr guten Job gemacht hat. Auch Paul darf heute sehr zufrieden sein, da er als Topscorer mit 22 Punkten vom Platz ging.“ Im nächsten Spiel treffen die Falcons auf den Tabellenführer aus Wallbrunn, bis dahin sind die Trainingsschwerpunkte klar, denn die Ambitionen für dieses Spiel sind sehr hoch.

Vielen Dank für die erneute atemberaubende Unterstützung der Eltern und Falcons-Anhänger.

Facebook