Im Derby gegen den Absteiger (aus der Bezirksoberliga) DJK Schweinfurt mussten die Falcons eine ernüchternde 60:48 Niederlage hinnehmen.

“Da muss ich die Schuld auf mich nehmen. Durch meine lange Abwesenheit in der Vorbereitung, konnten wir unsere Spielidee noch nicht verinnerlichen und auch in der Verteidigung noch nicht die notwendigen Rotationen entwickeln” so Coach Stefan Nörl selbstkritisch nach dem Spiel.

In einem offensiv sehr schwachen, jedoch sehr physischem Spiel gingen die Falcons nach verlorenem ersten Spielabschnitt, mit 1 Punkt Vorsprung (26:27) in die Pause. Bereits in der ersten Halbzeit wollten keine Distanzwürfe fallen und oft konnte man nur durch Einzelaktionen punkten.

“Wir hatten einen Plan - offensiv wie defensiv. Den konnten wir nicht umsetzen und Schweinfurt hat dass am Ende einfach clever gemacht. Wir wussten, wo der Ball hinkommt - wir waren nur immer einen Schritt zu spät”.

Die dazu wieder mittelmäßige Freiwurfquote und ein zu starker Fokus auf die 3-Punkte-Würfe, sorgten am Ende für eine ernüchternde 60:48 Niederlage im ersten Spiel.
Nun heißt es, am Sonntag gegen Burgsinn einen Gang zuzulegen und unter der Woche intensiv zu arbeiten.

Facebook