Die Falcons starteten mit einem Auswärtssieg in das neue Jahr. Gegen den SV Oberdürrbach 2 setzten sich die Gäste mit 58:84 durch.

„Dass wir den Sieg brauchten um nicht den Anschluss zu verlieren, war uns von Anfang an klar. Oberdürrbach hat erfahrene Spieler und zu Hause sind sie wurfstark. Zusammen mit unserer geringen (krankheitsbedingten) Trainingsteilnahme unter der Woche, ist die Höhe des Sieges doch überraschend. Allerdings haben meine Jungs zu großen Teilen einen sehr guten Job gemacht“, so Coach Nörl nach dem Spiel.

Von Beginn an attackierte Gerolzhofen konsequent den Korb, ging immer wieder an die Freiwurflinie und konnte sich so eine 14 Punkte Führung (33:47) zur Halbzeit herausspielen. „Besonders unsere Rotation hat heute ohne Bruch funktioniert. In der ersten Halbzeit haben wir 17 Minuten sehr gute Defense gespielt und daraus auch unsere Punkte gemacht“.

Auch in der 2.ten Hälfte des Spiels ließen die Falcons nichts anbrennen. Dank eines (wurf-)starken Burkhard Fuchs kamen die Hausherren aus Oberdürrbach im dritten Viertel zwar noch einmal auf 7 Punkte heran, aber die starken Bauer, Krapf und auch Geyer, der von der Bank kommend immer wieder wichtige Punkte einstreute sorgten für Sicherheit im Team. „Heute waren wir eine gute Einheit. Auch unsere jungen Spieler (Appold, Soldatkin und im vierten Viertel auch Kleinhenz) haben heute wirklich einen sehr guten Job gemacht. Wenn wir das konservieren können, macht das mir das Coaching leichter, da ich den Startern deutlich mehr Pausen geben kann. Ich bin heute sehr stolz auf meine Jungs“ fand Coach Nörl nach dem Spiel lobende Worte. Bis auf den stark angeschlagenen Simon Plener konnten sich auch alle Falcons auf dem Spielbogen eintragen.

 Am kommenden Wochenende kommt mit der SG Oerlenbach ein Gegner nach Gerolzhofen, gegen den man sich in der Hinrunde knapp geschlagen geben musste. „Hier haben wir etwas gutzumachen. Wir spielen zu Hause, wir haben uns verbessert und werden uns unter der Woche sehr spezifisch auf das Spiel vorbereiten.“

Facebook