Nachdem in der letzten Saison nur ein Spiel in der Liga von unseren U12 Kids gewonnen werden konnte, waren es in dieser Runde gleich sechs von acht Ligaspielen. Dies bedeutete am Ende Platz 2 in der Liga, da man sich jeweils nur dem Meister TV Mainstockheim geschlagen geben musste.

Aber nicht nur ergebnistechnisch, sondern vor allem auch spielerisch ist eine gute Entwicklung bei den Gerolzhöfern Youngsters zu sehen. Nachdem in der Saison zuvor alle Kinder ihre erste Basketballsaison gespielt hatten, war die Mannschaft in ihrem Spiel diese Saison deutlich weiter und machte mit ihrer guten Defense und dem schnellen Umschaltspiel vielen Gegnern zu schaffen. Besonders in den engen Duellen mit dem Liga-Dritten DJK Schweinfurt profitierten die Schützlinge von Coach Joshua Orth dabei von der Homogenität im Kader, sodass man oft lange ein hohes Tempo im Spiel halten konnte.

Am Ende der Saison bedeutete dies dann sogar die Teilnahme an der Endrunde der besten Teams der Kreisligen Ost und West in Unterfranken. Bei der ersten Teilnahme trat man auch gleich als Gastgeber auf und konnte nach einer Niederlage im Halbfinale gegen den späteren Sieger BG Elsenfeld/Großwallstadt mit einem Comeback-Sieg über die TB Arnstein Platz 3 sichern.

Aber auch neben den Ligaspielen wurde den jungen Gerolzhöfern viel geboten. Man nahm an Turnieren in Lohr und Würzburg teil und durfte selbst gegen die Eltern beim Saisonabschluss antreten. Außerdem überraschten die Trainer die Kinder an Fasching in Verkleidung und einem Spiel gegen eben diese. Nun steht nach dem Ende der Saison noch ein letzter gemeinsamer Ausflug an, welchen sich die Kinder im Training durch ihre Leistungen verdient hatten.

Auch die Spielerzahlen der U12 lesen sich gut. Während der Saison nahmen 17 Jungs und Mädels am Training und Spielbetrieb teil. Von diesen werden nun acht in die U14 aufrücken, während aus der U10 sechs Jungs und Mädels nachkommen. Für die nächste Saison stehen dem Trainerteam Joshua Orth und Konstantin Soldatkin, also bereits jetzt 15 Spieler und Spielerinnen zur Verfügung. Einen Abgang auf Zeit gibt es dann doch noch. Das Trainerteam verlässt Franziska Maier, welche nach erfolgreichem Abitur nun ein freiwilliges soziales Jahr bei den Brose Bamberg absolviert. In diesem Sinne wünscht die U12 ihrer Trainerin ein schönes und lehrreiches Jahr in Bamberg.

 

 

 

 

letztes Spiel

unsere nächsten Spiele

Tabelle

Spieldetails & Statistiken

Spieldetails & Statistiken